Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Grundsätzlich können Sie unsere Website besuchen, ohne dass wir wissen, wer Sie sind oder personenbezogene Daten von Ihnen erheben. Ihre Identität erfahren wir nur, wenn Sie es wollen, insbesondere wenn Sie uns persönliche Daten zur Kontaktaufnahme, z.B. im Rahmen einer Rechtberatungsanfrage, Anmeldung zum Newsletter oder über das Beitrittsformular, mitteilen.

Sie können der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen, können dann aber gegebenenfalls bestimmte Leistungen nicht oder weniger komfortabel in Anspruch nehmen. Dazu nehmen Sie über die E-Mailadresse datenschutz(at)krollundpartner.de mit uns Kontakt auf.

2. Allgemeine Hinweise zum Besuch unserer Webseite

2.1. Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  •     Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  •     Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  •     Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  •     zu weiteren administrativen Zwecken.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

2.2. Cookies

Um die Website im vollen Umfang, nutzen zu können bzw. eine attraktive und interessante Nutzung zu gewährleisten, verwenden wir sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Die Verwendung der persistenten Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die persistenten Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

3. Kontaktaufnahme über die Homepage

Sie haben die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten. Dies kann in Form einer allgemeinen Kontaktaufnahme durch E-Mail geschehen. In diesen Fällen müssen wir Ihre personenbezogenen Daten zu dem jeweiligen Zweck verarbeiten.

Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art per E-Mail mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Zielt die E-Mail-Kontaktaufnahme auf den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.

4. Begründung eines Mandatsverhältnisses

4.1. Vertragsschluss

Bei Begründung des Mandatsverhältnisses werden personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse, sowie Ihr aktueller Arbeitgeber. Diese Daten werden von uns als Rechtsanwaltskanzlei für die Begründung und Durchführung des Mandatsverhältnisses benötigt. In diesem Zusammenhang erteilen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Zur Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang nutzen Sie bitte die am Ende dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten.

4.2. Rechtsberatung                                                                  

Die Rechtsanwaltskanzlei betreut und berät ihre Mandanten im Rahmen des bestehenden Mandatsverhältnisses jeweils anhand des Auftrags. Dieser beinhaltet je nach Vereinbarung die Rechtsberatung und sofern notwendig die Geltendmachung von Rechten gegenüber gegnerischen Parteien und deren Rechtsanwälten oder Behörden außergerichtlich als auch gerichtlich.

Zu diesem Zweck benötigt und verarbeitet die Kanzlei personenbezogene Daten ihrer Mandanten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu unseren vertragsgemäßen und den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken ist grundsätzlich nicht vorgesehen.

Im Rahmen des vertraglichen Mandatsverhältnisses kann es allerdings zu einer Weitergabe von personenbezogenen Daten an gegnerische Parteien und Rechtsanwälte, Gerichte oder Behörden zur Wahrung Ihrer Rechte kommen. Auch hier erfolgt die Weitergabe auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Darüber hinaus sind die Rechtsanwälte an das Anwaltsgeheimnis gebunden. Eine Weitergabe von Informationen, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt grundsätzlich nur mit Ihrer Einwilligung und nach Abstimmung mit Ihnen.

Die Kanzlei ist ferner für die Bereitstellung und Wartung seiner Hard- und Software sowie der Homepage als auch zur Datenträgervernichtung auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen. Diese sowie sonstige Dienstleister verpflichtet die Kanzlei jedoch über eine Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben.

4.3. Speicherung der Daten

Die Kanzlei speichert personenbezogenen Daten grundsätzlich für die Dauer des Mandatsverhältnisses, um eine durchgehende Betreuung des Mandanten und eine ordnungsgemäße Rechtsberatung und -vertretung gewährleisten zu können. Personenbezogene Daten von beendeten Mandatsverhältnissen werden grundsätzlich gelöscht, es sei denn, die Kanzlei ist aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (z.B. gem. § 50 BORA, § 257 HGB oder § 147 AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet oder Sie haben in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt.

4.4. Rechtsanwaltskosten

Im Rahmen des Mandatsverhältnisses können Kosten entstehen. Hierzu werden von uns zusätzliche Daten erfragt, wie z.B. Zahlungsangaben, um die Abrechnung abwickeln zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wir speichern diese Daten in unseren Systemen bis die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen und alle gegenseitigen Forderungen ausgeglichen sind.

5. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

6. Weitere rechtliche Informationen

6.1. Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  •     Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung, Art. 15 DSGVO
  •     Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, Art. 16 DSGVO
  •     Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten, soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. § 50 BORA, § 257 HGB oder § 147 AO) dem nicht entgegenstehen, Art. 17 DSGVO
  •     Einschränkung der Datenverarbeitung, Art. 18 DSGVO
  •     Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns, Art. 21 DSGOV
  •     Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben, Art. 20 DSGVO.

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch den die Kanzlei nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an die gem. Art. 55 DS-GVO für die Kanzlei zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10

E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw.de

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

6.2. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Rechtsanwälte Kroll – Goldschmidt – ten Eicken und Partner
Alfredstr. 77-79
45130 Essen
Bundesrepublik Deutschland

Tel.: +49 (0)201 95 97 127
Fax: +49 (0)201 95 97 128

E-Mail: info(at)krollundpartner.de

6.3. Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwälte Kroll – Goldschmidt – ten Eicken und Partner
Datenschutzbeauftragter
Alfredstr. 77-79
45130 Essen
Bundesrepublik Deutschland

Tel.: +49 (0)201 95 97 127
Fax: +49 (0)201 95 97 128

E-Mail: datenschutz(at)krollundpartner.de

Die Datenschutzerklärung wurde teilweise mit dem Datenschutzerklärungs-Generator der activeMind AG erstellt.